Die Fahrradtour führte uns zum NaturForum Bislicher Insel.

Helmuts Fotos der Fahrradtour.

 

 

Werner Kamps hat uns einen lesenswerten Beitrag dazu geschrieben:

Radtour des Lauf- und Walkingtreffs am 20.06.2015
 
Von Mechthild und Reinhard Bauhaus wird neben der Nikolausfeier und dem Sauerlandwochenende auch eine Radtour ins Grüne angeboten. Am heutigen Tag ging es wieder los zu einer neuen Ausflugsfahrt.
 
Mit ordnungsgemäß sauber geputzten Fahrrädern machten sich knapp 30 Personen auf die Reise, um die niederrheinische Landschaft zu erkunden. Das Ziel wurde vorher nicht bekanntgegeben, so dass alle gespannt waren, wohin wir des Weges fuhren.
 
Von Hamminkeln ging es über asphaltierte Wirtschaftswege und einem engen Schotterweg nach Bislich. Mit der Personenfähre “Keer Tröch” erreichten wir kurze Zeit später Xanten. Nur wenige Kilometer weiter kamen wir an unserem eigentlichen Tagesziel an. Es war die Bislicher Insel. Hier starteten wir zu einer zweistündigen Exkursion. Es wurde ein informativer, abwechslungsreicher Vortrag, den die Biologin Frauke Freise hielt. Sie hat sich sehr viel Zeit für uns genommen, um den Weg über die Insel, der immerhin 5 km lang war, so angenehm wie möglich zu gestalten. Vielen von uns wurde erst jetzt bewußt, welche relativ großen Flächenausmaße die Bislicher Insel besitzt. Die Tier- und Pflanzenwelt auf diesem Stück ist ebenfalls schon beeindruckend.
 
Als wir gegen 14 Uhr das Auencafe erreichten, wollten alle nur noch möglichst schnell etwas essen und trinken. Zum Glück klappte die Versorgung mit Getränken und einem Grillteller sehr schnell. Es lief alles einwandfrei ab, mit Ausnahme der Tatsache, dass es doch recht kühl wurde, um draußen zu sitzen. Dennoch---insgesamt waren alle mit dem Ablauf des Tages soweit zufrieden.
 
Nach einer kurzen Besichtigung des Naturforums ging es mit dem Rad über einige bewußt eingeplante Umwege zurück nach Hamminkeln.
 
Es war im Nachhinein gesehen ein gut gelungener Tag, an dem wir um die 35 km mit dem Rad gefahren und ca. 5 km auf der Bislicher Insel gewandert sind. Die Tatsache, dass alles reibungslos geklappt hat, ist Mechthild und Reinhard zu verdanken, die im Vorfeld wieder einiges an organisatorischer Arbeit geleistet haben. Dafür
 
HERZLICHEN DANK
 
im Namen aller Teilnehmer und gleichzeitig gute Besserung an Mechthild, die krankheitsbedingt nicht am Ausflug teilnehmen konnte !
 
Weitere Infos zum Naturforum: