3. Duathlon Kalkar

mit starkem Hamminkelner Starterfeld!

 

 

Toller Bericht von Werner Kamps:

Udo Hopermann bei der Deutschen Meisterschaft auf Platz 3 in seiner Altersklasse

Andrea Hopermann, Carolin Faßbender, Uwe Renken und Andreas Thünen gewinnen Altersklassen in der Sprintdistanz
 
 
Am letzten Wochenende des Monats März ging es für 16 Teilnehmer /-innen des Hamminkelner SV zum Duathlon nach Kalkar. 
 
Herausragend war dabei die Leistung von Udo Hopermann, der bei den Deutschen Meisterschaften in seiner Altersklasse Platz 3 belegte. Dazu schon jetzt direkt am Anfang 
 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
 
von allen Hamminkelnern ! 
 
 
 
 
 
 
 
Doch jetzt der Reihe nach. Im einzelnen sah es so aus in Kalkar: 
 
Laufen, Radfahren und dann wieder Laufen, das ist Duathlon. 
 
“Leider verspricht die Wetterlage keine guten Aussichten” wurde uns 2 Tage vorher mitgeteilt. Aus diesem Grund improvisierte der Veranstalter, und die Laufstrecke wurde ausschließlich auf das Gelände des Wunderlandes verlegt. Es war eine gute Entscheidung, denn diese war abwechslungsreich und dadurch auch kurzweilig. Mit der Messehalle war der Wechselzonenbereich und der Ort für die Ehrungen überdacht, was sich speziell an diesem Sonntag als Vorteil herausstellen sollte. 
 
Obwohl Kalkar erst im dritten Jahr diese Veranstaltung durchführt, wurden schon jetzt hier die Deutschen Meisterschaften ausgetragen. Dieses spricht für die Qualität der Ausrichter. Auch in diesem Jahr war die Organisation sehr gut. Es gab nichts zu beanstanden. Der einzige Nachteil war das Wetter. Regen und heftiger Gegenwind waren unsere ständigen Begleiter. 
 
Dennoch---die Hamminkelner Sportler /-innen ließen sich davon nicht abhalten und machten sich auf dem Weg nach Kalkar. Udo Hopermann, Norbert Becker, Daniel Franze und Simon Bovenkerk starteten bei der Deutschen Meisterschaft. 10 km Laufen, 40 km Radfahren und zum Schluß 5 km Laufen mussten bewältigt werden. Den wohl größten Erfolg konnte dabei Udo verbuchen. Er wurde in seiner Altersklasse Dritter und konnte sogar beim abschließenden Lauf die zweitbeste Zeit erreichen. 
 
Eine sehr gute Platzierung, auf die er mit Recht stolz sein kann ! 
 
Doch auch bei der Sprintdistanz, die aus 5 km Laufen, 20 km Radfahren und nochmals 2,5 km Laufen bestand, gab es aus Hamminkelner Sicht beachtliche Erfolge. Mit Andrea, Carolin, Uwe und Andreas standen gleich 4 Hamminkelner /-innen als Altersklassensieger / –innen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Zusätzlich gab es noch einen dritten Platz für Frank Blomen, der beim Laufen durch einen fulminanten Schlußspurt einen anderen Hamminkelner Läufer in die Schranken verwies und diesem zeigte, wie man auf den letzten Metern noch mal richtig durchstarten kann.  
 
Enttäuscht war dagegen Ann-Kathrin Faßbender, die trotz einem hohen Maß an Ehrgeiz sehr unglücklich auf den vierten Platz kam. Eine andere Teilnehmerin hatte es mit den Wettkampfregeln nicht so ernst genommen und dadurch letztendlich einen Vorsprung von 2 Sekunden herausgeholt. So etwas ist unzulässig und obendrein sportlich noch sehr unfair. So hat Ann-Kathrin das nicht verdient ! Es bleibt nur zu hoffen, dass bei künftigen Veranstaltungen ein höheres Maß an Gerechtigkeit bei der Vergabe der Platzierungen erreicht werden kann. Da jedoch die Wettkampfrichter nichts gesehen hatten, konnte eine Änderung der Platzierungen nicht erfolgen. Die richtige Einstellung zu den Duathlon- und Triathlonwettkämpfen sowie die sportlichen Leistungen bringt sie auf jeden Fall mit, so dass ich mir sicher bin, dass sie auch zukünftig sehr gute Ergebnisse erzielen wird. 
 
Ebenfalls eine positive Entwicklung ist bei Tobias Küpper zu sehen, der erstmals für Hamminkeln an einem Duathlon teilnahm. Gleich auf Anhieb konnte er dabei Platz 4 in seiner Altersklasse belegen. So kann’s weitergehen. 
 
Die weiteren Hamminkelner Teilnehmer über die Sprintdistanz waren  Rainer Tekaat, Norbert de Baey, Jürgen Belting, Andreas Belting und Werner Kamps. Sie zeigten sich nach dem Zieleinlauf alle zufrieden mit den persönlich erreichten Zeiten. 
 
Der Duathlon in Kalkar war eine willkommene Auftaktveranstaltung für die nächsten Wettbewerbe der Triathleten des Hamminkelner SV. Etwas angenehmeres Wetter wäre nicht schlecht gewesen, aber sonst war alles in Ordnung. 
 
Die hohe Anzahl der Teilnehmer /-innen und die guten Einzelergebnisse zeigen, dass wir zuversichtlich in die jetzt beginnende Saison starten können!
 

Sprint-Distanz 2,5 km Laufen/20,0 km Rad/5,0 km Laufen

 Platz-Gesamt

Platz AK

AK

Name

Gesamtzeit

7

1

TM30

Thünen, Andreas

01:01:03,75

42

3

TM40

Blomen, Frank

01:08:11,60

44

6

TM50

Kamps, Werner

01:08:14,95

54

4

TM20

Küpper, Tobias

01:14:14,34

55

8

TM50

Tekaat, Rainer

01:14:14,78

56

1

TM60

Renken, Uwe

01:14:28,75

60

6

TM35

Belting, Andreas

01:14:45,93

78

1

WJUN

Faßbender, Carolin

01:17:51,41

97

1

TW55

Hopermann, Andrea

01:25:49,00

65

11

TM50

de Baey, Norbert

01:15:55,77


DM-Duathlon Altersklassen 10,0 km Laufen/40,0 km Rad/5,0 km Laufen

Platz-Gesamt

Platz AK

AK

Name

Gesamtzeit

58

5

TM20

Bovenkerk, Simon

02:12:34,44

89

3

TM65

Hopermann, Udo

02:25:29,94

103

10

TM55

Becker, Norbert

02:33:01,97


Jugend 3,0 km Laufen/20,0 km Rad/1,5 km Laufen

Platz-Gesamt

Platz AK

AK

Name

Gesamtzeit

6

4

WJA

Faßbender, Ann-Kathrin

00:57:20,95