Trainingslager in Goch 2013

Den letzten Schliff für die kommende Freiwasser-Saison verpassten sich die Triathleten des Hamminkelner SV am letzten Wochenende.

Fotos und einen Bericht gibts auch :)

Zum Veranstaltungsbericht...

Fotos von Andreas und Thomas

Von Marc Rütter

Freitag 3. Mai 2013

Treffen bei erstklassigem Wetter bei Thomas und Petra! Nachdem Daniel und Simone sich dann „endlich“ von Bocholt nach Hamminkeln warm gefahren hatten und Stefan, sowie Marc anwesend waren fuhren wir, begleitet von Hedwig und Brigitte, über die Weseler Rheinbrücke. Es ging Richtung Xanten über die alte Bahnlinie bis Marienbaum, über Lebbeck, Weeze bis Goch und suchten über die „Doktorenstraße?“ das Hotel. „Es muss hier irgendwo sein, irgendeine Dr.- Straße war es..“ (es gab gleich ein ganzes Viertel), sprach Thomas. Nach ca. 70 km am Ziel nahmen wir gemeinsam im Rittersaal Kaffee und Kuchen zu uns, natürlich mit dick Sahne! Brigitte und Hedwig fuhren gestärkt wieder heimwärts. Anschließend zogen wir locker unsere Laufeinheit von 10 km durch. Zum Schwimmen ging es dann noch ins „Loch Ness“. Erst die Arbeit (Bahnen ziehen), dann das Vergnügen (Rutsche und Sprungbrett)! Zurück ins Hotel, pünktlich zum Abendessen, war dann auch Andreas, nach absolvierter Fahrrad- und Laufeinheit, eingetroffen. Bowling am Abend und ein paar „lecker Bierchen“ trugen zur allgemeinen Belustigung bei.

Samstag 4. Mai 2013

Nach ausgiebigem Frühstück stand dann die, ca. 120 km lange, Länder übergreifende Tour bei wiederum perfektem Wetter an. Man erlebte den wunderschönen Niederrhein, mit holländischen Windmühlen oder unzähligen Tierrudeln auf beiden Seiten, Natur pur… Halbzeit war in Nijmegen bei Kuchen (wieder verdient dick Sahne) und Kaffee. Zwischenzeitlich tobten sich die Männer auf der Strecke ein bisschen aus während die Damen sich nix beweisen mussten. Am späten Nachmittag ging es für Daniel und Simone (sie waren noch nicht ausgelastet!) zum Bocholter Citylauf. Daniel brauchte für 5 km lockere ca. 19 Minuten zum Warmlaufen, um anschließend die 10 km in ca. 42 min. hinter sich zu bringen. Simone schaffte die 10 km in ca. 50 min. … Hut ab Leute! Aber auch wir in Goch liefen unsere Einheiten. Die Sauna und der hauseigene Pool wurden dankend in Anspruch genommen. Zwischen Fußball am Fernseher, Darten und Kickern wurde wieder mal köstlich diniert!

Sonntag 5. Mai 2013

Nachdem wir wieder einmal gut gefrühstückt hatten, trafen auch Daniel und Simone von ihrem internen Familientrip wieder ein. „Per Fitze“ ging es nun gemeinsam rund um Kleve bis zur Emmericher Brücke, wo Hedwig und Brigitte uns bereits „per Pedes“ erwarteten. Gemeinsam belohnten wir uns in Rees mit einem leckeren Eis (wieder dick Sahne). Über Haldern ging es ab nach Hamminkeln, wo sich unsere Wege wieder trennten. Somit endete ein super Trainingswochenende, welches zur Nachahmung immer wieder zu empfehlen ist.

Vielen Dank für die Organisation an Thomas und Eddy!
Hat doll Spaß gemacht.. Euer „Neuer“ Marc Rütter


PS: Sahne macht nicht dick, wenn man nur genug Sport macht!