Neue persönliche Bestzeit über die Mitteldistanz in 4:44:50 

Bei einem fast perfekten Rennen ist die Bestzeit mit fast 37 Minuten beim Ironman 70.3 Duisburg unterboten worden.

Um 8:01 Uhr durfte ich endlich ins Wasser die 1.9 km in Angriff nehmen und ich konnte recht konstant mein Tempo schwimmen. Nach 32:57 Minuten (Pace 1:44 Min/100m) bin ich aus dem Wasser zum ersten Wechsel.

Los ging es auf’s Rad.
Mein Ziel war es, unter 2:30 Stunden zu bleiben. Bei Kilometer 7 bin ich leider in ein Schlagloch gefahren und habe meine Rahmenflasche samt der wichtigen Verpflegung (4 Beta Fuel Orange von @scienceinsport + Salz) verloren. Zum Glück hatte ich noch ein Notfallgel am Rahmen und habe dann ein Gel in dem Verpflegungsbereich genommen.

Auf der zweiten Runde wurde es voller und bei Kilometer 57 hat das nächste Schlagloch meine Schaltung aus dem Tritt gebracht. Plötzlich war ich im dicksten Gang und die Schaltung hat nicht mehr reagiert.

Ich habe mir schon wilde Gedanken gemacht, wie ich 33 KM in dem Gang fahren soll. Nach ein paar Kilometern reagierte die Schaltung zum Glück wieder und es konnte Richtung Wechselbereich gehen.

Nach 2:21:52 und einem Schnitt von 37.94 km/h bin ich dann vom Rad gestiegen…

Der Wechsel von Rad lief ohne Probleme und los ging es.

Der Lauf begann mal wieder zu schnell und ich habe mich selbst etwas bremsen können. Von da an lief es recht konstant in einer Pace von 4:45 min/km und erst ab Kilometer 16 wurde es zäh.
Die Pace wurde etwas langsamer, aber dann ging es schon Richtung Ziel.

Schnell den Anzug schließen und mit einer Halbmarathonzeit von 1:43:38 über die Ziellinie.

 

Einzelstarter Ironman 70.3 Duisburg

Platz AK

AK

Platz Ges.

1900 M schwimmen

 

90 KM Radfahren

 

21 KM             Laufen

Endzeit

Cristoph Schneider

67

M35

335

32:57

 

2:21:52

 

1:43:38

4:44:50