25.01.2021 Friedensdorf Lauf

von Helmut Buteweg

1. Charity Run - evo-Friedensdorf-Lauf am 20. Juni 2021

Auf dem Gelände am Brammenring sollen die Läufe über fünf und über zehn Kilometer stattfinden, Läufe fürJedermann, möglicherweise komme noch ein Kinderlauf über etwa 500 Meter dazu. Entsprechende Gespräche über die Streckenführung werden mit der Stadt geführt. Es soll Pokale geben, Urkunden und was üblicherweise noch alles zu einer solchen Veranstaltung gehört.

Ort :
Brammenring, 46047 Oberhausen
Rundstrecke 2,5km
Startzeiten:
10.00 Uhr für 5Km und 10Km
 
 
 

Weitere  Informationen zum Lauf: (Aus Lokalkompass Oberhausen)

Benedikt Strätling läuft den Marathon unter drei Stunden, solche Top-Leistungen sind bei seinemWohltätigkeitsLaufprojekt nicht gefragt. Da zählen nicht die Zeiten, sondern die Spende, die anschließend ans Friedensdorf übergeben werden kann. VON JÖRG VORHOLT In Zeiten einer Pandemie ein großes Laufevent zu planen, nein, von Corona lässt sich Benedikt Strätling nicht abschrecken. Bis zum 20. Juni, dann soll das Event über die Bühne gehen, hofft der Organisator auf eine deutliche Verbesserung der Lage. Es gebe zwar auch einen Plan B, eine virtuelle Version, aber der müsse hoffentlich nicht umgesetzt werden. Der Wunsch, einen solchen Wohltätigkeitslauf ins Leben zu rufen, kam nicht über Nacht. „Die Idee für einen solchen Lauf ist über die Jahre gewachsen. Es war schon immer mein Wunsch gewesen ein Charity-Run in Oberhausen zu etablieren und über die Grenzen Oberhausen hinaus bekannt zu machen. Dabei habe ich an Friedensdorf Oberhausen International gedacht. Das Friedensdorf hilft weltweit Kindern. Und das ist auch mein Motto, viele kleine Schritte“, erklärt Benedikt Strätling, warum er diese Hilfsorganisation ausgewählt hat. Nach einem Treffen mit FriedensdorfVorstand Claudia Peppmüller wurde die Sache konkret. In Oberhausen werde gerne gelaufen, das würden ihm auch Veranstaltungen wie der Firmenlauf zeigen, so Strätling, der Mitglied im OTV ist und auch als Personal-Trainer nebenbei tätig ist. Erste Gespräche mit Firmen und Sponsoren stimmen den Mann zuversichtlich, derim Hauptberuf als Verwaltungsfachkraft in Königshardt bei der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen arbeitet. Erste wichtige Zusagen liegen im vor, auch die Energieversorgung Oberhausen unterstützt die Idee, die Premiere soll den Namen „EVO-Friedensdorflauf“ tragen. Als selbst sehr aktiver Läufer und Teilnehmer an Lauf-Großveranstaltungen - im Mai läuft er die 160 Kilometer entlang der Ruhr - weiß er, worauf bei der Planung und der Durchführung alles zu achten ist und wirbt um weitere, dringend notwendige Unterstützung. Läufe fürJedermann Auf dem Gelände am Brammenring sollen die Läufe überfünf und über zehn Kilometer stattfinden, Läufe fürJedermann, möglicherweise komme noch ein Kinderlauf über etwa 500 Meter dazu. Entsprechende Gespräche über die Streckenführung werden mit der Stadt geführt. Es soll Pokale geben, Urkunden und was üblicherweise noch alles zu einer solchen Veranstaltung gehört. Das Wichtigste, die Spenden, generieren sich über die Startgelder und den vor Ort-Verkauf von Getränken, Speisen und anderen Umsätzen. Weitere Informationen sollen bald folgen, auch, wann und wo die Anmeldungen beginnen können. Wer sich beteiligen möchte, als ehrenamtlicher Helfer, als Sponsor oder als sonstiger Unterstützer, kann sich gerne bei Benedikt Strätling unter Tel.: 0176-316 193 78 melden. Übrigens: Wenn es nach dem Organisator geht, soll dieser Lauf keine Eintagsfliege bleiben, sondern sich jährlich etablieren.