Eine CTF / MTB Tour

für den guten Zweck

Am Sonntag den 8.10.17 lud der Radsportverein Velo Ciraptor Goch zu einer CTF unter dem Namen Rainbow Tour 2017 ein.
Startort war der Sportplatz Alemannia in Pfalzdorf. Die Startgebühr betrug 10,-€ und wird zu 100% dem Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf gespendet.

Angeboten wurde eine 35km und eine 45km Strecke, wahlweise als freie Tour zu fahren oder als geführte Tour in verschiedenen Leistungsklassen. Gestartet wurde nach einem Briefing um 9:45 Uhr in Form eines rollenden Startes im Zweiminutenabstand zu je 30 Fahrern.

Nach kurzer Strecke erreichten wir über die alte Eisenbahnbrücke der Boxteler Bahn das linke Niersufer und befuhren dieses auf flachem Singletrail  in Richtung Kessel.
Eine weitere Brücke über die Niers brachte uns nun auf einen wunderschönen Waldweg entlang des rechten Steilufers der Niers. Verständlicher Weise auch ein Eldorado für Läufer. Nach knackigem Anstieg aufs Steilufer hinauf ging's nun in den Klever Reichswald. Hier wechselten sich leicht befahrbare Forstwege mit schmalen Singletrails und anspruchsvollen Matschpassagen ab.
Nach etwa halber, leicht welliger Strecke, erreichten wir eine Verpflegungsstelle. Es wurden neben Wasser und Tee reichhaltig Kuchen, verschiedene Sorten Obst und Traubenzucker angeboten.
Nach der Verpflegung teilte sich die Strecke. Die 45km-Strecke machte hier noch eine Schleife über Krahnenburg um dann kurz nach der Verzweigung wieder auf die gemeinsame Strecke zurück zu führen.
Entlang der niederländischen Grenze fuhren wir immer am Rande des Reichswaldes zurück, um wieder das Steilufer der Niers zu erreichen. Hier erwarteten uns wunderschöne Singletrails oben und unten entlang des Steilufers und herrlichem, alter Auwald.
Leider ereilte uns kurz vor dem Ziel noch ein heftiger Regenschauer. Aber ein mal warmgefahren, und ordentlich mit Matsch eingesaut, machte uns der auch nix mehr aus.

Trotz des nächtlichem, Niederrheinischen Monsuns, war die Strecke, abgesehen von ein oder zwei Schiebestücken, auch für weniger geübte Fahrer, gut befahrbar.
Fast alle Straßenquerungen wurden durch Streckenposten gesichert.
Eine sehr gut organisierte MTB-Tour durch die landschaftlichen Highlights des linken Niederrheins, die wir ausdrücklich empfehlen können.

Sabine, Brigitte und Michael